Informieren Sie sich jetzt!

+49 (0) 160 766 53 63



Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben.
Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt.
Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt.
Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel


Weisheiten werden im Grunde genommen als Tugenden angesehen. Darunter versteht man meist die Erkenntnis zu unterschiedlichen Aspekten und Gegebenheiten der realen Welt. Die Rede ist hierbei von einer Erkenntnis, die in der Regel ausschließlich Philosophen und Denker besitzen und welche normalerweise über die klassische Ideenwelt weit hinausreicht. In diesem Sinne wird deutlich, dass sich die Wirklichkeit oftmals völlig anders gestaltet als der trügerische Schein, den viele Menschen trotz allem für die Realität halten.

Die Sehnsüchte der Menschen sind Pfeile aus Licht.
Sie können Träume erkunden,
das Land der Seele besuchen, Krankheit heilen,
Angst verscheuchen und Sonnen erschaffen.

indianisches Sprichwort


Andere zu erkennen ist Weisheit, sich selbst zu erkennen ist Erleuchtung.

Laotse


Der Weg ist das Ziel.

Konfuzius


Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.

Blaise Pascal


Zwei Dinge sollen die Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.

Johann Wolfgang von Goethe


In allen Dingen ist hoffen besser als verzweifeln.

Johann Wolfgang von Goethe


Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

Johann Wolfgang von Goethe


Für den Optimisten ist das Leben kein Problem, sondern bereits die Lösung.

Marcel Pagnol


Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann.

Marie von Ebner-Eschenbach


Die Wahrheit, die sich in Worten ausdrücken lässt, ist nie die endgültige Wahrheit.

Laotse


Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.

Marie von Ebner-Eschenbach


Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält.

Seneca


Bildung ist das was übrig bleibt,
wenn einer alles vergessen hat,
was er jemals gelernt hat.

Arthur Schopenhauer


Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

Mark Aurel


Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen

Weisheit aus Japan


Klug wird man nur aus Erfahrung.


Mitleid bekommt man geschenkt; Neid muss man sich verdienen.


Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.


Beurteile einen Menschen lieber nach seinen Handlungen als nach seinen Worten; denn viele handeln schlecht und sprechen vortrefflich.


Der Klügere gibt nach. ?????????


Gesundheit schätzt man erst, wenn man krank wird.


Früh übt sich, wer ein Meister werden will. ????


Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.


Der Tag geht zu Ende
Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat.
Ein Paar davon behalte, die anderen wirf weg.

indianisches Sprichwort


Wenn jemand ein Problem erkannt hat
und nichts zur Lösung des Problems beiträgt,
ist er selbst ein Teil des Problems.

indianisches Sprichwort


Wirklich weise ist,
wer mehr Träume in seiner Seele hat,
als die Realität zerstören kann.


Du kannst den Regenbogen nicht haben,
wenn es nicht irgendwo regnet.


Alles, was du dir im Geist vorstellst, wird Wirklichkeit, wenn Du nicht aus dem Licht des Herzens heraustrittst.


Kein Mensch beginnt zu sein, bevor er
seine Vision empfangen hat.


Bevor unsere weißen Brüder kamen, um zivilisierte Menschen aus uns zu machen, hatten wir keine Gefängnisse. Aus diesem Grund hatten wir auch keine Verbrecher. Ohne ein Gefängnis kann es keine Verbrecher geben. Wir hatten weder Schlösser noch Schlüssel, und deshalb gab es bei uns auch keine Diebe. Wenn jemand so arm war, daß er kein Pferd besaß, kein Zelt oder keine Decke, so bekam er all dies geschenkt. Wir waren viel zu unzivilisiert, um großen Wert auf persönlichen Besitz zu legen. Wir strebten Besitz nur an, um ihn weitergeben zu können. Wir kannten kein Geld, und daher wurde der Wert eines Menschen nicht nach seinem Reichtum bemessen. Wir hatten keine schriftlich niedergelegten Gesetze, keine Rechtsanwälte und Politiker, daher konnten wir einander nicht betrügen. Es stand wirklich schlecht um uns, bevor die Weißen kamen, und ich kann es mir nicht erklären, wie wir ohne die grundlegenden Dinge auskommen konnten, die – wie man uns sagt – für eine zivilisierte Gesellschaft so notwendig sind.

Lame Deer


Steht nicht an meinem Grab und weint, ich bin nicht da, nein ich schlafe nicht. Ich bin eine der tausend wogenden Wellen des Sees, ich bin das diamantene Glitzern des Schnees, wenn ihr erwacht in der Stille am Morgen, dann bin ich für euch verborgen, ich bin ein Vogel im Flug, leise wie ein Luftzug, ich bin das sanfte Licht der Sterne in der Nacht. Steht nicht an meinem Grab und weint, ich bin nicht da, nein ich schlafe nicht.

Lakota


Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluß vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
daß man Geld nicht essen kann.

Weisheit der Cree-Indianer


Geh aufrecht wie die Bäume,
lebe Dein Leben so stark wie die Berge,
sei sanft wie der Frühlingswind,
bewahre die Wärme der Sonne im Herzen
und der große Geist wird immer mit Dir sein.
Willst Du mehr wissen?

Indianerhäuptling Sun Bear und Wabun


Es gibt immer eine gute und eine schlechte Seite.
Manchmal lehrt mich die schlechte Seite
des Lebens mehr Weisheit als die gute.

Weisheit der Sioux


Das Rezept für Gelassenheit ist ganz einfach:
Man darf sich nicht über Dinge aufregen, die nicht zu ändern sind.


Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fliegen kann, der kann nur auf dem Bauch kriechen.


Eine kinderlose Ehe besteht aus Spaßvögeln.


Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die Falsche.


Gebranntes Kind hat knusprige Finger…


Erst wenn Du in einem Sarg liegst, hat man Dich zum letzten Mal reingelegt.


Ein Mensch würde nie dazu kommen, etwas zu tun, wenn er stets warten würde, bis er es so gut kann, dass niemand mehr einen Fehler entdecken könnte.


Gerade die, die auf dem Holzweg sind, benehmen sich oft wie die Axt im Walde.


Ein Freund ist jemand, der Dich mag, obwohl er Dich kennt.


Wer viel spricht, hat weniger Zeit zum Denken.


Es ist immer wichtig auf ein sicheres Auftreten zu achten – trotz völliger Ahnungslosigkeit!


Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


Die größte Fehlentscheidung ist, keine Entscheidung zu treffen!


Wer A sagt, muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war.


Wer nichts lernt, kann nichts vergessen.



Guenter Weiss